2018

August 2018
Das Grüne Heupferd (Tettigonia viridissima), auch Großes Heupferd genannt, wird bis zu 5 cm groß.
Hier als Suchbild. Die Tarnung ist perfekt.

April 2018
Auch die Frühlings-Pelzbienen sind in der Zeit der Blüte auf Nektarsuche.


März 2018
Die fleißigen Bienen bringen mit ihrem Summen den ersehnten Frühling. Emsig fliegen sie von Blüte zu Blüte.

Wie hier gut zu sehen ist, die Bienen tragen den Pollen an den Hinterbeinen in so genannten Pollenhöschen. Mit vollen gelben Pollenhöschen fliegen sie dann in ihren Stock ein. Was von ihnen nicht gleich verzehrt wird, wird in Wabenzellen ein gelagert.

2017

Libellen bei der Paarung und Eiablage.
Es sollte nur ein Seerosenbild werden. - Mehr oder weniger brachte bei diesen Aufnahmen der Zufall diese schönen Bilder.
Die zwei bereits verbundenen Libellen kamen angeflogen, setzten sich an die Seerose, legten die Eier ab und flogen wieder gemeinsam davon. Laut gespeicherten Bild-Informationen dauerte das Gastspiel der Zwei nur vier Sekunden.

2016

Auch die Kleinen können ganz groß sein. Die Frühlingszeit, mit den unendlich vielen bunten Blüten, ist ein Festmahl für Biene, Hummel, Schmetterlinge und Co.

Ende Mai können wir zum ersten Mal Holzbienen im Blauregen beobachten.
Ein lautes Summen ist zunächst zu hören, wie ein Hummelflug. Dann blitzen die herrlich schimmernden violett, leicht smaragdgrünen Flügel in der Sonne auf. Sie fliegen emsig von einer Blüte zur anderen. Über und über voller gelber Pollen, treten sie dann den Heimflug an. Dieses Treiben ist über einige Tage zu bewundern. Die verhältnismäßig große Biene ist nicht aggressiv.
Es war ein Traum, mitten im Blütenmeer des Blauregens und dem Getümmel der laut-summenden schwarzen Gäste zustehen. Herrliche, einmalige AugenBlicke.
Die Holzbiene stammt aus Mitteleuropa und ist nun auch in Sachsen-Anhalt vereinzelt zu sehen. - Leider sind ebenfalls diese Bilder, bis auf eine verhältnismäßig schlechte Aufnahme, der Technik zum Opfer gefallen.

2012

Gebänderte Prachtlibelle
(Calopteryx splendens)