Bedrohende Verluste in der Agrarlandschaft

(Nov.2021, K.M.)
Über die Einnahmenverluste der großen Agrarbetriebe soll es hier nicht gehen, sie bekommen zum Teil Tausende/Millionen-Euro-Subventionen von der EU. https://www.agrar-fischerei-zahlungen.de/Suche


Viele Zugvögel sind bereits in ihre Winterquartiere gezogen. - Der Vogelschwund der heimischen Vögel ist nicht mehr schön zureden.
Es ist ruhig geworden in der Natur!
Die Ackergifte töten die Insekten - die Futterquelle der Küken unserer Vögel ist somit rar geworden.
Auch die Folgen der Intensivierung der landwirtschaftlichen Ackerflächen sind gravierend. Die Ackerraine mit den schützenden Sträuchern für die Vogelwelt sind kaum noch zu finden. Die Brutplätze der Feldvögel sind somit verschwunden.
Ein Bericht im Fernsehen macht erneut auf den Rückgang unserer kleinen gefiederten Freunde aufmerksam: "Unsere Jugend könne sich nicht vorstellen, wieviele Vogelstimmen noch vor 30 Jahren zu hören waren. Für die Jugendlichen ist die jetzige bedenkliche Situationen Normalität geworden."
Nabu bringt ebenfalls beunruhigende Nachrichten: Alarmierender Rückgang der Feldvögel. https://www.nabu.de/natur-und-landschaft/landnutzung/landwirtschaft/artenvielfalt/vogelsterben/index.html
» Ich gehöre noch zu der Generation, die mit der Oma am Küchenfenster das schneebedeckte Futterhäuschen voller verschiedener kleiner Piepmätze beobachten konnte. Haben die Sperlinge die Futterstelle erobert, hat die Oma an die Fensterscheibe geklopft. Mit dem Wegflug der Sperlinge wurde wieder Platz für Kohlmeise, Blaumeise, Buchfink, Dompfaff, Blutfink, Amsel ... Am Futterhäuschen ging es damals "bunt" zu.
Jetzt ist es vorwiegend graubraun mit unseren Sperlingen geworden. Selbst sie brauchen schon unsere Hilfe, um zu überleben.
Bitte unterstützt unsere kleinen einheimischen Vögel auch in diesem Winter!

Über 60 Seiten Naturfotografie

(Okt.2021, K.M.)
Auf über 60 AugenBlicke-Seiten warten weit mehr als
100 verschiedene kleine und große Lebewesen auf Dich.
Momentaufnahmen mit kurzen Informationen.

Viel Spaß beim Stöbern:
Die ›GALERIE‹ bringt Dich zu den zahlreichen Unterseiten
und hält kleine und große Schmuckstücke bereit.
Mein kleines ›TAGEBUCH‹ wird regelmäßig aktualisiert. ▶

Bilderklau im Internet!

(September 2021, K.M.)
Ein Streifzug durch die Tierwelt-Fotografie im Internet machte mich stutzig.
Meine Bilder auf fremden Webseiten?
Eine schlaflose Nacht hat bisher 12 Bilder ans Tageslicht gebracht, welche auf verschiedenen fremden Webseiten genutzt werden.
Wie ich herausfinden konnte, gehören diese Webseiten zu Nicht-EU-Ländern, wie zum Beispiel zur Türkei, Indonesien, Malaysia... Es sind Webseiten ohne Impressum, ohne Datenschutzerklärung.
Eine Bloggerin benutzt meine Bilder, ohne anzufragen, ohne einen Quellen-Hinweis zu hinterlegen.
Wie viel Dreistigkeit gehört zu diesen Machenschaften?
Bilderklau ist eine Verletzung des Urheberrechts.
Urheberrechtsverletzung ist kein Bagatelldelikt!
Ein Verstoß wird in jedem Fall rechtlich verfolgt!

Tiermoment Interview

www.tiermoment.de
Jürgen Reinhold präsentiert auf seiner Webseite seine fotografischen Schätze.
Gleichzeitig gibt er vielen anderen Tierfotografen die Möglichkeit, ihre Tiererlebnisse vorzustellen.
Mit dem umfangreichen Steckbrief jedes vorgestellten Tieres, hat diese Webseite einen hohen Informationswert.



Elbebiber
Biber Lili und seine traurige Geschichte – Interview mit Karla Mattigit, (November 2021)
www.tiermoment.de/Biber Lili und seine traurige Geschichte

Turmfalke
Turmfalke – Mit Beute – Interview mit Karla Mattigit, (August 2021)
www.tiermoment.de/Turmfalke mit Beute

Kleinspecht
Kampf mit der Holzbohrerraupe – Interview mit Karla Mattigit, (Juni 2021)
www.tiermoment.de/Kleinspecht – Kampf mit der Holzbohrerraupe

Rotfuchs
Neugier - Interview mit Karla Mattigit, (April 2021)
www.tiermoment.de/Rotfuchs, Neugier

Wie kann ich die Bilder noch größer auf dem Laptop ansehen?

(August 2021, K.M.)
Ganz einfach: Drücke die F11-Taste.
Mit dieser Taste verschwinden Deine eigenen Kopf- und Fußbereiche vom Laptop. Somit wird die Webseite größer. Jetzt klicke auf die Bilder vom Blog (Mein kleines Tagebuch), sie passen sich nun besser Deiner Monitorgröße an.
Mit der F11-Taste wird die Desktop-Ansicht dann wie gewohnt aufgebaut.
Noch Fragen oder Anregungen?
Sende mir einfach eine E-Mail: karla.mattigit@googlemail.com


Glyphosat mitten in Wohngebieten?

(September 2021, K.M.)
Glyphosatverbot*:

    • Verbot der Anwendung in Wasserschutzgebieten und Heilquellenschutzgebieten
    • Vorsaatbehandlung bei Mulch- und Direktsaat bleibt zulässig, jedoch nicht in Wasserschutzgebieten oder Naturschutzgebieten.
* https://www.landwirtschaftskammer.de/landwirtschaft/pflanzenschutz/genehmigungen/pflschanw-verordnung.htm
Anmerkung: Jegliche Anwendungen von Glyphosat ist in Wasserschutzgebieten oder Naturschutzgebieten verboten, aber in Ortschaften zugelassen.
Spritzeinsätze sind bei einer dauerhaften Windgeschwindigkeiten bis 5 m/s, mit einem Abstand von 2 Metern zu Grundstücken mit Wohnbebauung und privat genutzten Gärten, erlaubt.
Wasserschutzgebiete und Naturschutzgebiete werden über das Wohl der Menschen gestellt?


Krankheiten werden durch Glyphosat gefördert
Eine Studie weißt darauf hin, dass Glyphosat Krankheiten wie Alzheimer, Diabetes und Krebs begünstigt und zu Depressionen, Herzinfarkten sowie Unfruchtbarkeit führen kann.*
* https://www.naturefund.de/wissen/pestizide/folgen/vergiftung_und_krebs
Anmerkung: Wieso darf Glyphosat auf den Ackerflächen zum Einsatz kommen, wenn die Zeit der Ernte in den angrenzenden privaten Gärten gekommen ist?
Was wird mit dem Obst und den Weintrauben an der Gartengrenze? ... Die Kinder der Kita dürfen weiterhin zum Naschen der Weintrauben an den Gartenzaun kommen?
Hiermit möchte ich auch unsere Politiker zum Naschen am Gartenzaun einladen!


Glyphosat nur noch begrenzt zugelassen
Glyphosathaltige Pflanzenschutzmittel sind laut Bundesagrarministe­rium mit Übergangsfrist in der gesamten EU noch bis zum 31. Dezember 2023 zugelassen.*
* https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/127129/Glyphosat-nur-noch-eingeschraenkt-erlaubt
Anmerkung: Der Gebrauch von Glyphosat ist erst ab 01. Januar 2024 gesundheitsschädlich!


Fazit: Totalversagen in Berlin
Dezember 2018: Auch das deutsche Landwirtschaftsministerium von Christian Schmidt (CSU) stimmte - anders als bislang - für die Zulassungsverlängerung.*
* https://www.gruene-bundestag.de/presse/pressemitteilungen/glyphosat-hoffnung-in-strassburg-totalversagen-in-berlin
Anmerkung: Christian Schmidt (CSU) geht weiterhin seiner hochbezahlten politischen Laufbahn nach, ohne mit Konsequenzen rechnen zu müssen. - Ja warum auch nicht. Immerhin wurde ihm die Zustimmung zu Glyphosat, von Dr. Angela Merkel (CDU) auf dem Deutschen Bauerntag 2018 zugesichert. Angela Merkel, zu diesem Zeitpunkt Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland. Wohlbemerkt, bei der Abstimmung in Brüssel für (!) eine weitere Verwendung von Glyphosat innerhalb der EU zu stimmen, erfolgte gegen eine ausdrückliche Anweisung des Umweltministeriums von Ressortchefin Barbara Hendricks (SPD).


September 2021:

Diese mit Glyphosat bearbeitete Ackerfläche wurde nach 3 Tagen gemulcht.

Wandkalender 2021

Der neue Wandkalender für 2021 ist da. Restbestände sind noch erhältlich.
Bei Interesse bitte per E-Mail melden.


Jahreswechsel 2020/2021

(Dez.2020/Jan.2021) Ein ruhiger Wechsel der Jahre bringt vielleicht ein paar Minuten Zeit, das vergangene Jahr revue passieren zu lassen.
Hitze, Trockenheit, Artensterben, Klimawandel, Schweinepest, Vogelgrippe, Corona, Lockdown ....
2020 hat uns alle gefordert. Ein Jahr, welches besonders für unsere Gesundheit viel abverlangt hat.

Und schon rückt Silvester immer näher.
Für viele unserer Mitmenschen ein unvorstellbarer Gedanke, - ein Silvester ohne Raketen und Böller, ohne gesellige Runde verbringen zu müssen.
Denken wir doch besonders an unsere älteren Mitmenschen, die auch "alleine" in ihren Wohnungen oder in Pflegeheimen auf den Jahreswechsel warten. Gerade diese Generation ist durch Covid-19 vom Tode bedroht. Gefährdet ist vorwiegend jene Generation, welche den Krieg und die harten Aufbaujahre nach Kriegsende erleben mussten. Für alle Unwissenden: Zweiter Weltkrieg von Sept. 1939 bis Sept. 1945!
"Als Kind haben wir den Krieg überstanden, mit Rücksicht und Disziplin schaffen wir auch Corona!", so ein Gespräch mit einer älteren Dame. Für diesen Optimismus meine Hochachtung.
Für die jüngeren Generationen, welche ohne Kriegserlebnisse aufwachsen durften und in einem Land in Frieden leben können, sollte es doch ein Leichtes sein, auf den Donner und Knall und auf die herrlichen Lichtspiele am Himmel verzichten zu können.
Das alte Jahr ist abgelaufen, das neue Jahr beginnt auch in einer kleinen Feierrunde, immer auf Abstand bedacht. Ist dieses kleine Opfer zuviel verlangt?
Allen einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Für 2021 - Gesundheit an erster Stelle, Glück und Zufriedenheit!

Ohne Böller und Raketen ist der Jahreswechsel auch für unsere Tierwelt ein Tag ohne Stress und Panik.


Vogelgrippe in Sachsen-Anhalt

(Dez.2020) Laut LBV sind die Gartenvögel nicht vom Virus der Vogelgrippe betroffen.
Also weiterhin die Futterstellen säubern und befüllen!
Apropos "befüllen" - An meinen Futterstellen bleibt seit einigen Wochen das Vogelfutter und die Meisenknödel unangetastet. Sehr viele Gartenvögel sind von den Futterstellen verschwunden. Vereinzelt erscheinen wenige Sperlinge, nur ab und zu eine Meise oder Eichelhäher, Türkentaube und Elster.
Was ist los mit unseren gefiederten Freunden, wo sind sie?


Coronavirus (COVID-19)

(2020) Die Corona-Krise fordert jeden Einzelnen von uns heraus. Wie es in der kommenden Zeit weiter geht, kann niemand sagen. - Die Politiker haben die Vorbereitungen in den Sommermonaten für die zu erwartende Erkältungszeit leider verschlafen!
Doch zumindest sorgt Corona für die gebeutelte Natur und ihre Bewohner für eine kleine Atempause:
Böller- und Raketen-Verbot für den Jahreswechsel 2020/2021!
Für die Tiere ein Aufatmen. Sie werden von den lauten Böllern verschont. Die Natur und auch wir Menschen werden vom Feinstaub verschont. Bleibt zu hoffen, die Böller verschwinden endgültig aus den Regalen der Händler.

Holen Sie sich die Natur nach Hause

Ihr persönliches Lieblingsmotiv für Ihr Zuhause

Hohe Auflösung Alle Bilder/Bilddateien erhalten Sie in hoher Auflösung.

Verschiedene Größen Jedes Bild ist in Ihrer Wunschgröße erhältlich.

Unterschiedliche Materialien Als Foto-Ausdruck, als hochwertiges Bild auf Leinwand mit Keilrahmen, auf Plexiglas mit Echtglasbeschichtung, auf Aluminiumverbundplatte, ob matt oder glänzend und vieles mehr.

Richten Sie Ihre Anfragen an: karla.mattigit@googlemail.com

Hier einige Beispiele, so könnte Ihre Wanddekoration aussehen.

Sie suchen Ihr Wunschmotiv aus meinem BLOG/SCHLAGWORTE oder aus der Übersicht-BILDERGALERIE heraus. Jede Bildunterschrift ist mit einer Nummer versehen. Ihre Anfrage richten Sie bitte per E-Mail an: karla.mattigit@googlemail.com. Gern beantworte ich Ihre Fragen.


Dateien für Druckerzeugnisse und Webseiten

Alle Fotos sind als hochauflösende Bilddateien erhältlich, als jpg-Datei oder als tif-Datei.
Tausende von Bildern warten auf Sie.
Richten Sie Ihre Anfragen und Wünsche per E-Mail an folgende Adresse: karla.mattigit@googlemail.com


Bilder - Wanddekoration

Wildlebende Tiere in ihrer natürlichen Umgebung oder das eigene Haustier perfekt in Szene gesetzt, als Poster, Wandtapete, Leinwand-Bild, als Kunstdruck hinter Glas oder auch als Druck auf Acryl mit Echt­glas­beschich­tung – frei nach Ihren Wünschen und Maßen, in matt oder hochglanz.
Mein Bildarchiv verbirgt viele kleine und große Schätze. Fragen Sie nach, wir stöbern gemeinsam.
Richten Sie Ihre Anfragen, Wünsche und Anregungen per E-Mail an folgende Adresse:
karla.mattigit@googlemail.com


Veröffentlichungen

Einige meiner Erlebnisse mit und in der Tierwelt, wurden in den vergangenen Jahren bereits veröffentlicht:

Bildmaterial in Veröffentlichungen:

Ostergrüße 2019

Wandkalender 2019

(Restbestände)


ACHTUNG „Restbestände“ zu erhalten für nur noch 5 EURO bei:
- Stadtinformation Oranienbaum, Schlossstraße 17 (Busbahnhof), 06785 Oranienbaum-Wörlitz
- MATTIGIT Mediengestaltung, Am Friedhof 5, 06785 Oranienbaum-Wörlitz, OT Kakau
- auch Bestellung über: karla.mattigit@googlemail.com (zzgl. Versand)

Frohe Weihnachten und ein gesundes 2019

„Haussperling-Weibchen und Haussperling-Männchen beim Plausch“, ist ein Foto von Anfang Dezember 2018
Mit dieser Foto-Illustration wünsche ich allen ein frohes Weihnachtsfest, einen fleißigen Weihnachtsmann sowie Gesundheit, Glück und Wohlergehen im neuen Jahr.


SILVESTER-FEUERWERK - NEIN !
Helfen wir unserer Erde und ihren kleinen und großen Lebewesen und verzichten auf das Silvester-Feuerwerk. Ersparen wir den Tieren und der Natur das jährliche Inferno, welches wir ihnen damit bereiten. Verschonen wir uns selbst vor den hohen Feinstaubbelastungen, mit der wir das alte Jahr verabschieden und das neue Jahr begrüßen.
Das ausklingende Jahr hat uns alle hautnah erleben lassen, wie sehr unsere Natur mit der Umweltverschmutzung der Menschen zu kämpfen hat. Es wird Zeit an unseren Planeten zu denken und etwas für ihn zu tun. - Er ist unser Leben!
Reden wir nicht nur, wie unsere Politiker, sondern tun wir endlich etwas für unsere Kinder und Enkelkinder! - DANKE


Wandkalender 2019

Der neue Wandkalender mit 13 AugenBlicken ist aus der Druckerei eingetroffen.
Zu erhalten für 10 EURO bei:
- MATTIGIT Mediengestaltung, Am Friedhof 5, 06785 Oranienbaum-Wörlitz, OT Kakau
- Brigitte Droth Versandhandel, Schlossstraße 57, 06785 Oranienbaum-Wörlitz
- Stadtinformation Oranienbaum, Schlossstraße 17 (Busbahnhof), 06785 Oranienbaum-Wörlitz
- Wörlitz-Information, Förstergasse 26, 06785 Oranienbaum-Wörlitz, OT Wörlitz
- auch Bestellungen über: karla.mattigit@googlemail.com (zzgl. Versand)
- 24.11.2018 - von 13:00 bis 20:00 Uhr im AMPELHAUS®, beim vorweihnachtlichen Geschenke-Markt
- Am ersten Adventswochenende auf dem Wörlitzer Weihnachtsmarkt am Stand von Steffi Naumann "Atelier im Hof", ist der Wandkalender AugenBlicke 2019 ebenfalls zu erhalten.
Nutzen Sie die Gelegenheit und sichern Sie sich eines der einzigartigen Gestecke zur Adventszeit - garantiert alles Einzelanfertigungen von Steffi Naumann!


Unsere Verantwortung zur Natur endet nicht an den Grenzen der Länder!

AugenBlicke in der Natur

Jeder Augenblick in der Natur ist einmalig. Die Natur hat ihren eigenen Rhythmus, kennt aber keine Wiederholungen. Ein Erlebnis gleicht nie dem anderen. Das macht sie so einzigartig. Gerade in der heutigen Zeit, wo der Klimawandel mit den katastrophalen Folgen immer deutlicher wird, ist jede einzelne Person aufgerufen, seinen kleinen Teil zum Erhalt unseres Erdplaneten zu leisten.
Den Generationen, die nach uns kommen, müssen wir eine intakte Umwelt übergeben. Ist das noch zu schaffen?

Unserer unersetzlichen Natur schulden wir es, sie zu hegen und pflegen. Zum Dank schenkt sie uns viele unvergessliche Momente - UND UNSER LEBEN!

Zitat:
Mutter Erde braucht uns nicht, aber wir brauche sie!
Schamane der Eskimos Angaangaq Angakkorsuaq, "Ältester" und Repräsentant der Grönland-Inuit

Mit meinen Bildern "AugenBlicke" will ich einen Teil dazu beitragen, zu zeigen, wie schön unsere Heimat mit ihren Bewohnern ist. Wir Menschen sind nicht allein auf dieser Welt, es gibt viele kleine und große Augen, in die wir blicken können, für die wir Verantwortung tragen.

Meine Bilder sind keine Hochglanzbilder, die am Computer bis auf den letzten Pixel verschönt wurden. Meine Bilder zeigen immer das Tier oder die Pflanze, so wie wir sie noch in der Natur vorfinden können. Einige von ihnen haben sich unserem Lebensstil angepasst. Andere schaffen es vielleicht nicht und erscheinen dann irgendwann auf der Roten Liste der bedrohten Tierarten und Pflanzenarten.

Blog/Schlagworte

AKTUELLE BEITRÄGE/BILDER
Mein kleines Tagebuch:

November 2021
»Zaunkönig »Kormoran

Oktober 2021
»Rotkehlchen »Zilpzalp »Türkentauben »Mäusebussarde »Star »Tagpfauenauge »Kormoran »Rotmilan »Saatgänse »Buntspecht

September 2021
»Grünspecht »Zilpzalp »Höckerschwäne »Silberreiher »Stieglitz

August 2021
»Rehbock und Ricke »Tagpfauenauge »Sumpfschrecke »Neuntöter-Jungvogel »Rehbock »Neuntöter »Admiral »AugenBlicke »Goldammer »Wespenspinne »Patient-Türkentaube

Juli 2021
»Stare »Zitronenfalter »Grünspecht »Minzeblattkäfer »Graugänse »Silbriger Perlmutterfalter »Wiedehopf »Schachbrettfalter »Rote Weichkäfer »Silberreiher »Schwalbenschwanz »Mandarinenten »Rehe »Stockenten

Juni 2021
»Rotfuchsfähe säugt Welpe »Braunkehlchen »Graureiher »Rehbock »Feuerlibelle »Großes Ochsenauge »Milane

Mai 2021
»Eichelhäher mit Schnabelfehlbildung »Rotfuchs »Schellenten-Familie »Welpe Emma »Feldhase »Neuntöter-Weibchen »Ringeltaube »Schwarzspecht-Familie »Wildkatze

April 2021
»Bachstelze »Stockenten »Biber »Waldbaumläufer »Rehbock »Kernbeißer »Mandarinenten »Hovawart »Kleinspecht

März 2021
»Singschwäne »Kormorane »AugenBlicke »Rehwild »Rotmilan »Rotfuchs »Großer Fuchs »Singdrossel »Rotkehlchen »Krickente »Sumpfmeise »Kernbeißer »Waldbaumläufer »Schellente »Seeadler

Februar 2021
»Wacholderdrossel »Buchfink-Männchen »Höckerschwäne »Gänsesäger »Hovawart »Goldammer »Sperber »Amseln

Januar 2021
»Hovawart »Türkentaube »Feldsperlinge »Rotkehlchen »Sperber »Blaumeise »Kohlmeise »Amseln »Höckerschwan »Waldbaumläufer »Buchfink-Weibchen »Höckerschwäne »Seeadler

Dezember 2020
»Stockenten »Rotkehlchen »Höckerschwan »Seeadler

November 2020
»Sperber »Blässgans »Kernbeißer »Höckerschwäne »Wintergoldhähnchen

Oktober 2020
»AugenBlicke »Strauchschrecke »Buntspecht »Sperber »Grünspecht

September 2020
»Pferde »AugenBlicke »Nutria

August 2020
»AugenBlicke »Damtiere

Juli 2020
»Nilgänse »Eichelhäher »Neuntöter »Graureiher

Juni 2020
»Hovawart »Buntspecht »Rotmilan und Schwarzmilan »Grünspecht »Mäusebussard »Weißstorch »Nebelkrähe

Mai 2020
»Feldhase »Biber »Rehbock »Rotfuchs »Höckerschwan-Familie »Nutria »Turmfalke »Graureiher

April 2020
»Nutria »Turmfalke »Waldbaumläufer »Zilpzalp »Buntspecht »Rehbock »Feldhasen »Hovawart »Fasan »Seeadler »Schwarzspecht »Rotfuchs »Antje »AugenBlicke »Wildschwein »Kleiber

März 2020
»Kranich »AugenBlicke »Rehbock »Ringeltaube »Goldammer »Feldsperling

Februar 2020
»AugenBlicke »Hovawart

Januar 2020
»Hovawart »Eichelhäher

Dezember 2019
»Hovawart

November 2019
»Fasan »Reh »Kormorane »Silberreiher

Oktober 2019
»AugenBlicke »Grünspecht »Türkentaube »Hovawart »Rotkehlchen

September 2019
»Hovawart »Eichelhäher »AugenBlicke »Sperber

August 2019
»Sperlinge »Hovawart »Star »AugenBlicke

Juli 2019
»Hovawart-Welpe »Buntspecht »Ringelnatter

Juni 2019
»Buntspecht »Hovawart-Welpe »Rabenkrähe

Mai 2019
»Lindenschwärmer »Haussperlingspärchen »Kohlmeise

April 2019
»Eichhörnchen »Buchfink-Männchen

März 2019
»Baumläufer »Blaumeise »Wildschwein »Rotkehlchen

Februar 2019
»Erlenzeisig »Grünfink »Wacholderdrossel »einbeinige Wacholderdrossel

Januar 2019
»Bussard und Krähe »Schwanzmeise »Türkentaube »Erlenzeisig »AugenBlicke »Amsel »Rehbock »Höckerschwan »Kernbeißer

Dezember 2018
»Weihnachtskarte 2018 »Haussperling

November 2018
»Eichelhäher »Buntspecht »Höckerschwan »AugenBlicke »Rotkehlchen »Rehe »Wacholderdrossel

Oktober 2018
»Höckerschwan »AugenBlicke »Graureiher »Star »Elster »AugenBlicke »Silberreiher »Nebelkrähe »Grünspecht

September 2018
»Mönchsgrasmücke »Mäusebussard »Stieglitz »Buchfink »Haussperlinge »Kohlmeise und Blaumeise »Weidenmeise »Hausrotschwänzchen »Eichelhäher

August 2018
»Wendehals mit VIDEO »Klappergrasmücke »Graureiher »Rotmilan »Schwarzmilan »Krähen »Weißstorch im Sonnenuntergang »Eisvogel mit VIDEO »Star im Prachtkleid »Haussperlinge in der Hitze »Grünes Heupferd »Amsel »Grünfink »Erdkröte »Nutria

Juli 2018
»Wiedehopf »Star an der Vogeltränke »Feldhase »AugenBlicke »Rotfuchs »Buntspecht »Biber im Schilf »Buntspecht »Mäusebussard »Beringter Weißstorch »Ricke mit Kitz »Amsel »Reh »Neuntöter »Rohrsänger »Rauchschwalben »AugenBlicke »Zünsler »Höckerschwan »Bachstelze

Juni 2018
»Bluthänfling »Buntspecht »Neuntöter »Milan und Bussard »Bussard und Milan »Weißstorch und Milan »Amsel »Rohrammer »Mäusebussard »Milan »Weißstorch »Rotfuchs »Rehbock »Kohlweißling »Distelfalter

Mai 2018
»Rehwild »AugenBlicke »Zunderschwamm »Weidenbohrer »Neuntöter »Feldsperlinge bei der Fütterung »Wildschweine »Fasan »Rohrammer »Graureiher »Teichrohrsänger »Schafstelze »Amsel

April 2018
»Fasan »Biber »Höckerschwan »Rehwild »AugenBlicke »Frühlings-Pelzbiene »Mäusebussard »Star »Feldsperlinge beim Liebesspiel

März 2018
»Rotkehlchen »Grünfink »Wildschwein »Bienen auf der Krokuswiese »Kohlmeise »Stieglitz

Februar 2018
»Biber »Schwarzspecht »Kiebitz »Graugänse »Saatkrähe »Weißstorch

Januar 2018
»Katze und Kaninchen »Erstes Feuerwerk des Jahres

Dezember 2017
»Weihnachtskarte 2017

November 2017
»Rehwild »Kormoran »AugenBlicke »Star

Oktober 2017
»AugenBlicke »Sperling »Biber »Fuchs »Bussard »Vogel des Jahres 2002 »Waschbär »Hovawart »Gedicht: Mein kleiner Sperling

September 2017
»Bussard »Fasan »Grünspecht »Kormoran »Rehwild »Schmetterlinge »Schwarzspecht »Silberreiher »Sperling »Vögel »AugenBlicke

August 2017
»Bussard »Haubentaucher »VIDEO-Haubentaucher »Rehwild »Schafstelze »Ringelnatter »Silberreiher »Vögel »Bachstelze »Schwarzstorch »Haustiere »Star

Juli 2017
»Eisvogel »Rotfuchs »Haubentaucher »Rehwild »Graugänse »Nilgänse »Feldhase »Hufeisen-Azurjungfer »Haustiere

Juni 2017
»Haubentaucher »Rotmilan »Kranich »Rehwild »Sperling »Amsel »Kohlmeise »Feldhase »Rotkehlchen »AugenBlicke

Mai 2017
»Rotfuchs »Rehe schwimmen in der Elbe »Sperling »Silberreiher »Stieglitz »AugenBlicke

2016
»Biber »Fuchs »Rehwild »Rotmilan

2015
»Biber »Hausrotschwänzchen »Dachs »Eichelhäher »Fuchs »Rehwild »Rotmilan »Grünfink

2014
»Biber »Rotfuchs »Rehwild »Gallapfel »Knospengalle

2013
»Biber »Rehwild »Rotfuchs »Rotfuchswelpen erschlagen

2012
»Biber »Fuchs »Dachs »Rehwild »Gebänderte Prachtlibelle

2011
»Biber »Rehwild »Dachs »Fuchs